Warum Tanzschuhe?

Gerne beraten wir Sie als Tanzschuh-Fachhändler zu diesem Thema ausführlich. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, was Tänzerinnen und Tänzer zum Tanzen benötigen. Lassen Sie sich einfach von uns beraten.

Brauche ich spezielle Tanzschuhe?

Dies und andere Fragen zum Tanzsport fragen sich besonders Neueinsteiger und Tanzanfänger.

Aber, was ist das Besondere an einem Tanzschuh?

Normale Straßenschuhe haben entweder eine Gummi- oder Ledersohle. Für das Tanzen sind diese Sohlen jedoch nur bedingt geeignet. Das Gleiten über den Tanzboden mit der Gummisohle erschwert regelrecht das Rutschen auf dem Parkett oder man rutscht durch eine glatte Ledersohle geradewegs über die Tanzfläche. Daher benötigt man für den Tanzsport das dafür geeignete Schuhwerk und somit auch die richtige Tanzschuhsohle. Um diesem Vorzubeugen, haben unsere Damen und Herren Tanzschuhe eine spezielle Sohle aus Rauleder (Chromleder) und sind daher für eine optimale Bodenhaftung wie auch gleichzeitig für eine gute Gleitfähigkeit beim Tanzen geeignet.

Warum Tanzschuhe für die Tanzschule?

Auf Parkettböden in Tanzschulen haben alle Tänzer, welche einen Tanzkurs machen aufgrund der gleitfähigen Laufsohle aus Rauleder (Chromleder) einen viel besseren Bodenkontakt und somit mehr Spaß am Tanzen. Da sich die Rauledersohle nach der Zeit mit Schmutz zusetzt, empfiehlt es sich, diesen Schmutz mit einer speziellen Aufrauhbürste zu entfernen.

Welche Tanzschuh Modelle gibt es?

Wir unterscheiden bei den Damenschuhen zwischen Tanzschuhe geschlossen und Tanzschuhe offen.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Ausführungen kurz vor:

Damen Standard-Tanzschuhe:
Sie sind vorne geschlossen und werden beim Turniertanz für die folgenden Tänze wie Wiener Walzer, langsamer Walzer, Tango, Slow Foxtrott und Quickstep getragen.

Damen Latein-Tanzschuhe:
Sie sind im Zehenbereich vorne offen und werden beim Turniertanzsport zu den Tänzen Jive, Salsa, Rumba, Samba und Cha Cha Cha getragen.


Herren Standard Tanzschuhe:
Beim Turniertanz trägt man Herren Tanzschuhe mit normalem Absatz (ca. 2-2,5 cm). Es gibt spezielle Modelle für breite, extra breite Füße oder hohem Rist.

Herren Latein Tanzschuhe:
Lateinschuhe haben einen höheren Absatz (ca.3,5 - 4 cm)  und eine besonders flexible Sohle. Durch den höheren Absatz eignen sich Lateinschuhe auf für das Orgelspiel. Lateinschuhe werden bei lateinamerikanischen Tänzen getragen.

Trainerschuhe: Trainer tragen aufgrund der vielen Tanzstunden gerne flachere und breitere Absätze, meist sind es Schnürschuhe und daher ganz geschlossen.

Dancesneaker oder auch Tanz-Sneaker: Diese Art Tanzschuhe (Sneaker) sind den Turnschuhen sehr ähnlich. Sie sind jedoch speziell für den Tanzsport entwickelt worden. Zum Teil haben sie  eine geteilte PU-Sohle und einen speziellen Drehpunkt. Sie sind im Mittelfußbereich sehr flexibel, was dem Fuß eine große Bewegungsfreiheit beim Tanzen bietet. Dancesneaker gibt es mit PU-Sohlen oder Chromledersohlen, entweder durchgehend (vorne u. hinten) oder nur im vorderen Bereich (z.B. für Salsa). Verwendet werden die Dance Sneaker im Hip-Hop Bereich, Modern Dance, Aerobic, Jazz, Salsa oder auch für Tango Tänze.

Tanzschuhe, was sollte man beim Kauf beachten?

Wenn Sie zum ersten Mal Tanzschuhe kaufen achten Sie bitte zuerst auf die Schuhform. Bei Anfänger empfehlen wir generell Tanzschuhe mit höchstens einer Absatzhöhe von ca. 5 cm. Auch stellt sich die Frage Standard oder Lateinschuhe? Für die Tanzschule, Tanzkurs oder Abschlussball sind beide Ausführungen geeignet, da ja alle Tänze unterrichtet werden.

Die Absatzhöhe ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Wenn Sie keine hohen Absätze gewohnt sind, empfehlen wir Tanzschuhe mit geringerem Absatz. Sie können bei uns jedoch alle Absatzhöhen anprobieren, damit Sie die richtige Auswahl treffen können.

Wie müssen Tanzschuhe sitzen? Tipps für Anfänger

Tanzschuhe gibt es in verschiedenen Materialien wie z. B. Nappaleder, Velourleder oder Satin. Ein Tanzschuh sollte bereits bei der Anprobe passend am Fuß anliegen, um einen guten Halt zu haben. Bei Glattleder und Velourleder ist zu beachten, dass diese nach einer gewissen Zeit noch etwas nachgeben bzw. sich ausweiten können.